Die Verbände VESPA, VIPS und VSP bieten zusammen mit dem IGE den "Lehrgang zum Schweizer IP Spezialisten und Patentanwalt (SIPSPA)" an.

Dieser Lehrgang dient einerseits zur Vorbereitung für die jeweils im Herbst stattfindende eidgenössische Patentanwaltsprüfung und deckt alle relevanten Themen der Prüfungsteile 3 und 4 ab. Die Ausbildung steht aber auch Interessenten offen, die ihr Wissen auf bestimmten Gebieten erweitern oder auffrischen wollen:

Sie eignen sich ein vertieftes Wissen zu den Besonderheiten des schweizerischen Patentrechtes mit den entsprechenden nationalen und internationalen Verfahren an. Hinzu kommen die übrigen Immaterialgüterrechte (Marken, Design, Urheberrecht). Die Dozenten kommen aus den verschiedensten Fachrichtungen und decken somit ein breites Wissen ab.

Der Lehrgang ist modulartig aufgebaut und umfasst ein Pensum von total 14 Tagen. Die verschiedenen Module können ab Mitte August auch einzeln gebucht werden.

Weitere Details finden Sie hier: Lehrgang zum Schweizer IP Spezialisten und Patentanwalt.

Finanzierung

Wer sich mit einem Kurs auf eine eidgenössische Prüfung vorbereitet, wird vom Bund finanziell unterstützt. Der Bund übernimmt bis zu 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren. Auch der Lehrgang zur Vorbereitung der Patentanwaltsprüfung hat diese Berechtigung.

Merkblatt: Wegleitung_Bundesbeitraege_PAW_Lehrgang.pdf

Weitere Informationen: https://www.sbfi.admin.ch/sbfi/de/home/bildung/hbb/finanzierung.html