VESPA und VIPS organisieren auch dieses Jahr wieder ein Prüfungstraining für die Europäische Eignungsprüfung.

Der Kurs versteht sich als letzte Etappe vor der Eignungsprüfung und als Ergänzung zu den eigentlichen Ausbildungskursen. Die Lehrfunktion des Kurses beschränkt sich demgemäss auf das Durcharbeiten konkret gestellter Prüfungsaufgaben der Teile A bis D und die Instruktion der Prüfungstechnik und -strategie durch erfahrene Europäische Patentanwälte.

Die Aufgaben können nach Wunsch auf deutsch, englisch oder französisch bearbeitet werden, Modul 2 wird auf deutsch durchgeführt. Die Bewertung erfolgt vertraulich anhand der bei der Eignungsprüfung angewandten Kriterien. Eine schriftliche Korrektur wird abgegeben, Fragen an die Tutoren sind möglich.

Der Kurs ist aus drei zeitlich getrennten Modulen aufgebaut (Module 1 und 3, jeweils einschliesslich Modul 2, können auch einzeln belegt werden) und umfasst je die Teile A bis D der Europäischen Eignungsprüfung. Teilprüfungskandidaten können auch einzelne Teile (A, B, C oder D) belegen, wobei die Kursgebühr entsprechend reduziert wird. An den Modulen 2 und 3 können auch Resitter teilnehmen (auch an einzelnen Teilen), deren nicht bestandene Prüfungsarbeiten (2017) wir schriftlich kommentieren.

Aufteilung des Kurses

Modul 1 (ab Juni 2017)

Die Kandidaten erarbeiten zu Hause schriftlich Lösungen zu den Prüfungsaufgaben des Jahres 2016. Die eingegangenen Arbeiten werden schriftlich korrigiert, bewertet und den Kandidaten wieder zugestellt, die Kandidaten können nach Erhalt der Korrekturen den Tutoren Fragen stellen und an Modul 2 teilnehmen. Anmeldeschluss Modul 1 (und 2): 01.06.2017

Modul 2 (September 2017)

Vorstellen von Prüfungstechnik und -strategien für die einzelnen Teile. Ausführliche Besprechung der Fragen zu Prüfungsaufgaben 2016 und, wo erwünscht, Fehleranalyse der Kandidatenarbeiten.

Modul 3 (Anfang November 2017)

Die Kandidaten können zur Vorbereitung an Modul 2 teilnehmen. Modul 3 umfasst die Durchführung einer simulierten, dreitägigen Prüfung mit den Prüfungsaufgaben von 2017. Die an Modul 2 erarbeitete Strategie kann gezielt in Modul 3 geübt werden. Die Lösungen der Kandidaten werden korrigiert, bewertet und den Kandidaten zugestellt. Die Kandidaten können nach Erhalt der Bewertung zu ihren Aufgaben den Tutoren Fragen stellen. Anmeldeschluss Modul 3 (und 2): 01.09.2017

Teilnahmegebühren

  • Kursgebühr Modul 1 (inkl. Modul 2 für alle Teile A-D): CHF 600.-
  • Kursgebühr Modul 3 (inkl. Modul 2 für alle Teile A-D): CHF 600.-
  • Kursgebühr alle Module (1, 2 und 3 für alle Teile A-D): CHF 1050.-
  • Beim Belegen einzelner Teile wird die Gebühr entsprechend reduziert.

Auskünfte und Anmeldung

Regula B. Müller
Müller Steuer & Rechtspraxis AG
Genferstrasse 33
CH-8002 Zürich
Tel.:+41 (0) 44 206 16 60
Fax:+41 (0) 44 206 16 61
regula.mueller@mueller-praxis.ch

Kursleiter

Hannes Spillmann
Keller & Partner Patentanwälte AG 
Bahnhofplatz 18 / Postfach
CH-8400 Winterthur
Telefon +41 (0) 52 209 02 80
Telefax +41 (0) 52 209 02 81
h.spillmann@kellerpatent.ch